19. – 22. Mai 2022, 10.00 – 18.00 Uhr| Forschungsstation TRACES, Lutherplatz, Kassel

Textil Installation vom Institut für Textiles Forschen
“Wir waren beide zwischen Himmel und Erde.” Otti Berger

Die interaktive Installation vom Institut für Textiles Forschen fordert dazu auf, mit den Gedanken und dem Schaffen der Textildesignerin und Weberin Otti Berger in einen Dialog zu treten. Die Besuchenden sind eingeladen, in der bespannten, gewebten Tapisserie Installation den Gedanken Otti Bergers zu lauschen und sich von Ihren Entwürfen inspirieren zu lassen.
Durch den Aufruf zum experimentellen Eingreifen in die Installation und zum Erforschen der Materialien und Techniken wird den Besuchenden die Möglichkeit geboten mit Otti Bergers Werk zu interagieren. Im Zusammenspiel mit dem Wachsenden Haus von Ludwig Hilberseimer, werden die Tapisserien zum lebendigen Raum – zwischen Innen und Aussen und zwischen Himmel und Erde.

Eva Ott und Barbara Muff vom Institut für Textiles Forschen: «Was uns bei den Recherchen zur Arbeit und zum Denken Otti Bergers inspiriert hat, ist Ihr Anspruch an das praktische Schaffen. Für Sie stellt das Handwerk ein unersetzliches Werkzeug in der Entwicklung eines Designs dar. Otti Berger spricht über die Lebendigkeit eines Textils durch Textur, Webstruktur und Beschaffenheit. – Ihr innovatives Design drückte sich in der reduzierten Verwendung von Farbe und Ornamentik aus.«

In Zusammenarbeit mit: Baranja Alternativa (Knezevi Vinogradi, Kroatien), Universität Kassel
Organisation: Barbara Muff, Eva Ott