24. Januar – 18. April 2021 | jeweils sonntags von 20.00 – 22.00 Uhr | online

Um der Entfremdung von Kleiderherstellungsprozessen entgegenzuwirken, treffen wir uns im digitalen Raum um einen Pullover zu stricken. Stricken lässt uns textiles Handwerk erleben und die Mode entschleunigen – hin zur sogenannten «Slow Fashion».

Die während der gemeinsamen Arbeit entstehenden Konversationen sollen dazu beitragen, einen Erinnerungsraum zu schaffen und das Handwerk mit dem Gefühl von Gemeinschaft zu verknüpfen. Dies ist unserer Meinung nach in der Zeit einer globalen Pandemie so wichtig, wie selten zuvor.



In Zusammenarbeit mit: HyperWerk HGK FHNW
Organisation: Silia Aletti, Laura Fonti, Kira Herrmann
Bilder: Azura Silberschmidt